© CDU STADTVERBAND TREUENBRIETZEN

Pressearchiv

18.04.2011, 08:30 Uhr

Widerspruch zu Landesziel

ZU „DREIZÜG1CKEIT ABGELEHNT", V. 8. APRIL

Aus der MAZ erfuhren wir, dass das Schulamt die Einrichtung von drei siebten Klassen für das Schuljahr 2011/2012 am Gymnasium Treuenbrietzen ablehnt,
obwohl 61 Anmeldungen vorliegen. Das steht im Widerspruch zur Aussage der Landesregierung, die für den ländlichen Raum ein gutes Schulangebot unter guten Bedingungen deklariert.

Märkische Allgemeine, Fläming Echo, 18.04.2011 - Für gute Lernbedingungen sind unter anderem kleinere Klassen nötig. Die sind gemäß Bürgermeister Michael Knape „ohne zusätzliche Kosten oder irgendwelche Abstriche" möglich.
Wir als Eltern eines Schülers der neuen siebten Klasse fordern das Schulamt in Brandenburg/Havel dazu auf, die Forderung der Eltern nach kleineren Klassen und somit nach idealen Lernbedingungen für unsere Kinder umzusetzen.
Marion und Roland Mühlsteph
per Email an MAZ

Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Meldungen (104)
...weitere Meldungen
Personen (13)
...weitere Personen
Alle verwandten Meldungen
... zur Übersicht
© CDU STADTVERBAND TREUENBRIETZEN | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ | KONTAKT