© CDU STADTVERBAND TREUENBRIETZEN

Archiv

08.01.2011, 18:53 Uhr

Bürger beteiligen

Landesinitiative zu Bürgerbeteiligung auch für Treuenbrietzen

 Maerker ist der Dienst, mit dem Brandenburgerinnen und Brandenburger ihrer Kommune bei der Aufgabenerfüllung helfen. Hier können Sie auf einfachem Weg Ihrer Kommune mitteilen, wo es ein Infrastrukturproblem gibt: Schlaglöcher zum Beispiel oder wilde Deponien, unnötige Barrieren für ältere oder behinderte Menschen.

Schon über die Hälfte der Städte und Gemeinden in unserer Region nutzt diesen kostenlosen Service der Landesregierung für ihre Bürger. Hier können sie sich zu jeder Tages- und Nachtzeit an ihre Verwaltung wenden, Hinweise und Anregungen geben und sogar Bilder dazu fügen. Und auch nachfragen brauchen sie nicht: Auf dem selben Weg können sie sich über den Stand der Bearbeitung informieren.
Wir wünschen uns, dass auch Treuenbrietzen seinen Bürgern diese Möglichkeit gibt.
CDU Treuenbrietzen


Weitere Informationen finden Sie hier.

Lesen Sie dazu auch die Pressebeiträge unter Aktuelles/Presse

Zusatzinformationen zum Download
Kommentare
07.03.2011
Meckerecke und Fragen-Antwort Treuenbrietzen Website
von S. Hartmann, Treuenbrietzen
Kennt Herr Knape eigentlich seine Verwaltungsstruktur? Ich habe bereits mehrmals ein Mail an den zuständigen Sachbearbeiter/ Amtsleiter geschrieben um Dinge zu beklagen oder Misstände zu melden. Es gab weder eine Antowrt noch wurde eines dieser Dinger auch erledigt.
Mit dem Märker muss das dann aber erledigt werden, sonst wäre die Verwaltung der Sabinchenstadt die einzige, die es nicht macht. Sie liegen richtig, wenn sie sagen, dass eine Negativhaltung gegenüber dem Märker an Bürgernähe vermissen lässt.

Ich finde die Teilnahme am Märker wäre eine tolle Sache! Seine FAQ kann sich Herr Knape noch so schön reden, dass ist doch regelrecht überflüssig.
 
25.02.2011
Bürger nehr beteiligen - Maerker
von Brückner, Treuenbrietzen OT Frohnsdorf
Habt ihr schonmal einen Antrag an dieStadtverordneten gestellt? Bringt doch doch mal eure Fraktion in Schwung! Nicht immer nur Schweinemast und Windräder, dass können wir eh kaum verhindern oder wenn dann nur mit viel privatem Vorschuss.
Meckerecke ist eine tolle Idee und hat nicht umsonst den 1. Platz bei dem eGovernmant-Wettbewerb gemacht, daran kann auch Herr Knapenichts ändern.
Hier in Frohnsdorf würden mir etliche Dinge einfallen, die erledigt werden müssten aber wenn Teilnahme am Maerker, dann müsste die Stadt sich tatsächlich mal um Bürgerbelange kümmern und kann nicht einfach nur BlaBla machen - ich glaube da liegt nämlich das Problem! Denen fällt dann nömlich keine Ausrede mehr ein, da sind die auf einmal kontrollierbar! Und das möchten die anscheinend nicht.
Traurig!
 
22.02.2011
meckerecke
von lammer, niemegk
Ich kann Treuenbrietzen nur raten an dieser Meckerecke teilzunehmen! Es ist eine zukunftsträchtige Sache und es gibt tatsächlich kkeinen Grund den eine Verwaltung vorbringen kann, nicht daran teilzunehmen. Treuenbrietzen und Niemegk sind vergleichbar und um für die Zukunft und dem kpünftigen Überleben der KOmmune gesattelt zu sein, sollte man sich innovativen Dingen nicht verwehren.
 
19.01.2011
FAQ und Märker
von Lamprecht, Treuenbrietzen
Macht doch mal noch ein bisschen Druck auf die in der Stadtverwaltung, wozu hat man euch andere Parteien denn sonst?! Ist doch eine tolle Sache diese Meckerecke. Ich glaube, es hat kaum jemand geuwßt hier, dass so etwas existiert, wenn ihr da nicht ein wenig Staub aufgewirbelt hättet!
Wünsche mir mehr davon! Treuenbrietzen lebt also doch!
Weiter so!
 
18.01.2011
Teilnahme der Stadtverwaltung an dem Projekt Märker
von Ludwig Eberhardt aus Treuenbrietzen
Ich finde ihre Idee mit der Beteiligung von treuenbrietzens Stadtverwaltung an dem Projekt Märker eine sehr gute Idee. Ich kann auch nicht nachvollziehen aus welchem Grund sich Herr Knape dagegen so sperrt. Die Fragenseite, die als Alternative herhalten soll, existiert doch bereits. Man kann doch schon den Mitarbeitern im Rathaus Emails schreiben. Werden diese denn nicht auch beantwortet? Ich finde das schade. Ich hoffe da kommt doch noch die Einsicht!

Mit freundlichen Grüßen
Ludwig Eberhardt
 
 
© CDU STADTVERBAND TREUENBRIETZEN | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ | KONTAKT